Eisenpaddeln

AvatarVeröffentlicht von

Kanupark Markkleeberg: Im Ansaugbecken des Kanukanals findet besonders während der betriebsarmen Zeiten der Wintermonate nur wenig Austausch mit dem Seewasser statt. Die Folge: Das relativ eisenhaltige Wasser rostet. Der Kanal erhält die Farbe zu Saisonbeginn, die wir (älteren) aus der Thermalbadzeit vor der Verordnung des „Filterwassers“ kennen. Die Verfärbung nimmt mit dem zunehmenden Betrieb ab, da das Wasser mit frischem Seewasser nach und nach ausgetauscht wird. Übrigens: Derlei „Roststellen“ sind rund um den See zu beobachten und sind unbedenklich. Claus Mann, Geschäftsführer der Entwicklungsgesellschaft für Gewerbe und Wohnen (EGW) und Betreiber des Markkleeberger Sees versichert, dass es sich nur „um ein in ästhetisches Problem, das die Wasserqualität jedoch nicht negativ beeinflusse“ handelt. Festzuhalten ist, dass trotz Verfärbung der Kanu- spaß unbedenklich ist, es erfordert hinterher lediglich etwas Reinigungsaufwand.

Thermalbad Bad Bodendorf, 70er Jahre. Foto: C. Brühl